Für Künstler zur PR wärmstens empfohlen: Web-Video-Clips!

In einem früherem Artikel stellte ich dar, wie nützlich das Informationselement Web-Video ist, wenn es von Veranstaltern in der Veranstaltungswerbung eingesetzt wird. Dies setzt jedoch meist voraus, dass Künstler bzw. deren PR-Agenturen selbst einen solchen Clip produziert haben, den der Veranstalter dann auch verwenden kann.

youtube_collage

Allen Künstlern sowie deren PR-Agenten kann ich daher nur wärmstens empfehlen, das Thema selbst aktiv aufzugreifen! Der Aufwand und die Kosten sind heute ja denkbar günstig und sollten eigentlich nicht der Rede wert sein. Auch als bekannter Künstler darf man sich nicht bequemen, es Veranstaltern zu überlassen nach eventuellen bereits von Fans ins Netz hochgeladenen Material zu suchen. Oftmals ist dieses Material von fremden Quellen (TV-Ausschnitte) und kann von anderen Medien aufgrund Nutzungsrechten nicht weiter berücksichtigt werden.

Ein Bild sagt mehr wie 1000 Worte, ein Video sagt mehr aus als viele Bilder: Künstler und Veranstaltungen mit Web-Videos punkten im Zeitalter von DSL und Videoplattformen im Netz! Kurz: Ein Web-Video ist so wichtig wie Pressebilder, in der Werbewirkung im Netz noch wesentlich wirkungsvoller.

Tipps:

  • Für aktuelle Tourneen (z.B. neues Kabarettprogramm), Aufführungen von Bühnenstücken (Theater) empfiehlt sich ein Appetizer-Zusammenschnitt. Eingeblendet und im Abspann Künstler-URL mit Hinweis „alle Termine: www.kuenstler.de. Als Laufband während des Videos empfiehlt sich natürlich auch, aktuelle Termine in der Art „12. Januar Musterstadt“ anzugeben.
  • Auch Musiker sollten ihren Veranstaltern unbedingt ein Image-Video anbieten. Ein solches Video kann man auch ohne die Angabe von konkreten Terminen sehr zeitlos halten. Der Hinweis auf WWW-Adresse, Kontakt & booking im Abspann sind sicherlich nicht unhinderlich. Unsicher in Sachen Aufführungsrechte (Cover-Musik und GEMA)? Dieser Artikel hilft weiter.
  • Laden Sie Ihr Video auf eine Videoplattform (z.B. YouTube), binden Sie es auf Ihrer eigenen Webseite im Pressebereich ein. Geben Sie hier auch nochmals den YouTube-Link bzw. den von der Videoplattform bereitgestellten Code zum Einbetten an, damit es Veranstaltern leicht fällt, das Material zu verlinken bzw. den Link weiterzuverwenden (z.B. bei Frankentipps.de).Videomaterial per CD verschicken ist für den Veranstalter in jedem Fall zu umständlich…
  • Für alle Videos gilt: Es ist nicht unbedingt eine hochwertige Video-Produktion ausschlaggebend. Jedoch sollte man schon ein wenig auf die Tonqualität achten (ggf. Nachvertonen).

Hier einige ausgezeichnete Beispiele von Künstlern, die ich bei der Recherche zu diesem Artikel gefunden habe:


Imagevideo des Bambolero Kulinartheater


YouTube-Kanal der S.A.M Band


YouTube-Kanal des aus Erlenbach kommenden Kabarett-Duos Küchengeplänkel

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • XING
  • Twitter

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.