Auf die Zukunft!

Es gibt für einen Veranstaltungskalender natürlich bessere Zeiten, ein Jubiläum genau zum Zeitpunkt einer weltweiten Pandemie zu begehen. Einfach kann jedoch bekanntlich jeder und umso bewusster nahmen wir dafür im Monat Mai diesen zeitlichen Meilenstein auch für uns wahr. 15 Jahre bis dato kontinuierliches Wachstum sind verbunden mit viel Freude und vor allem Dankbarkeit an all jene – Nutzer, Veranstalter, Partner, Mitarbeiter – die eineinhalb Jahrzehnte Frankentipps überhaupt erst möglich gemacht haben. Der Lockdown selbst hat uns jedoch aber auch sehr bewusst werden lassen, wie eminent wichtig Veranstaltungen für unser Leben überhaupt sind und welchen Dienst wir hierfür beitragen dürfen. Daher war es für uns viel mehr wichtiger als das Jubiläum, dass wir nach 8 Wochen Pause seit KW 21 (21. Mai 2020) wieder den Frankentipps Newsletter aussenden, an mittlerweile knapp 10.000 Abonnenten! Dies bedeutet nicht nur für uns ein mehr als gefühlter Schritt wieder in Richtung Normalität. Mit den weiteren Lockerungen werden ab Mitte Juni Veranstaltungen in unserer Region Schritt für Schritt mit Hygieneregeln wieder möglich werden. Die vielen kleinen und großen Perlen, die unsere Veranstalter mit viel Herzblut und Leidenschaft wieder auf die Beine stellen, sind auch gerade in schwierigen Zeiten unsere Motivation. Wir wollen sie gerade jetzt unterstützen. Rückblick Ticketsystem Veranstaltungsabsagen/Rückabwicklungen Mit Start des Lockdowns Mitte März traf es auch den Veranstalter des Forchheimer Kneipenfestivals Kneipenfetzt, welcher bereits erneut mit Frankentipps den Online-Vorverkauf durchgeführt hatte.

Die Resonanz und Solidarität seitens der Kartenkäufer war wie vielerorts sehr beeindruckend. Eine Vielzahl der Kartenkäufer verzichtete auf eine Rückabwicklung. Da Frankentipps nicht als Zahlungsabwickler im Vorverkaufsprozess fungiert und in unserem Ticketingsystem stets ein direkter Kontakt (=Bindung) zwischen Kartenkäufer und Veranstalter besteht, machte sich dieser direkte Bindung wiederum in der Rückabwicklung mehr als positiv bemerkbar, als wenn Frankentipps als Ansprechpartner für die Rückabwicklung zuständig gewesen wäre… Aber nicht nur dies: Als Veranstalter konnte Kneipenfetzt wesentlich flexibler reagieren und verband eine Unterstützungsaktion für einen Kartentausch mit Kneipenfestival-Bier der örtlichen Brauerei Greif:

Der Forchheimer Künstler DerEnte bei der Kartenrückabwicklung der besonderen Art 😉

Die einzigartige direkte Bindung zwischen Veranstalter und Kartenkäufer macht sich nicht nur in der Rückabwicklung positiv bemerkbar. Das grundsätzlich andere Konzept bietet bereits mit Gutscheinverkauf den eindeutigen Vorteil des direkten Umsatzes mit sofortiger Liquidtät für Veranstalter:

Franken-Fanshop Jede Krise hat auch eine Chance. Vor 5 Jahren starteten wir den Franken-Fanshop als weiteres Angebotsfeld in Frankentipps , in dem Erzeuger und Händler ihre heimischen Produkte denkbar einfach und extrem günstig auf Frankentipps bewerben können. Die Resonanz auf Nutzerseite an Produkten aus dem Franken-Fanshop war in letzten Wochen überragend beeindruckend! Im Schnitt stieg der Händlerabsatz um das 6-fache… Online-Shopping brummte natürlich wie überall im Netz, mit dem Angebot „original und von daheim“, mit dem man Anbieter seiner Heimat gezielt unterstützen konnte, waren wir mit unseren Händlern mehr als zeitgemäß und trafen genau ins Schwarze. Der Zusammenhalt in der Region war spürbar und berührte. Unter anderem klinkte sich in der Zeit des Lockdowns die Burgpreppacher Schneiderei Butik Billa bei Frankentipps ein und bot zeitgemäß einen absoluten Trend-Verkaufsschlager an. Mund-Nasenmasken im Franken-Design!

Die Inhaber haben ein kleinesfeines zu ihrer Schneiderei angeschlosses Cafe und waren im Lockdown wie so viele natürlich besonders betroffen. Eine schnelle Lösung ohne großes WebshopBlaBla kam ihnen mit unserem Angebot gerade gut und günstig.

Die nächste Idee von Butik Billa Schneiderei & Schönes: HAPPY HIPSTER in den fränkischen Farben und natürlich mit Frankenrechen. Im Bild: Inhaberin Berit Busch (rechts) mit ihrer Mitarbeiterin Isabell Henneberger. Das Team der Butik Billa.

Das Angebot krachte so richtig vom Start weg und hat mittlerweile auch Einzug in den Bay. Landtag gehalten.

Der 1. Vizepräsident des Bay. Landtages Karl Freller (links) und MdL Alfons Brandl (rechts) mit Franken-Masken

Und genau dafür erfüllt uns die Frankentipps-Mission: Die fränkische Identität und Vielfalt im Netz zu stärken und Menschen für Angebote aus unserer Heimat zu begeistern.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • email
  • XING
  • Twitter

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.